top of page
DSC_9009.jpg

PROGRAMM

WINNIE POOH

Auf den Feldern rings um den verwunschenen Eibenhof im Scharmützelsee sagen sich nicht nur Fuchs und Hase, sondern auch ein Ferkel, ein Kaninchen, ein Esel, eine Eule, und ein Bär von geringem Verstand gute Nacht.
A(lan) A(lexander) Milne, 1882 in London geboren, war Journalist und Theaterautor, bevor er
als Erfinder von ‹Winnie-the-Pooh› Weltruhm erlangte. Die Geschichten um den
hedonistischen Bären hatte Milne seinem Sohn Christopher abgelauscht, der seinen
Stofftieren im Spiel unverwechselbare Persönlichkeiten einhauchte.
Im Mittelpunkt dieser Geschichten steht der Bär Pu, dieser Anti-Held mit der langen Leitung,
der jede Menge praktischer Lebensweisheiten und tiefe Einsichten in die menschliche Natur
parat hält: ‹Niemand kann mit einem Ballon unaufgeheitert bleiben›. Der deutsche
Sprachraum kann sich glücklich schätzen, daß die Pu-Geschichten in Harry Rowohlt einen
kongenialen Übersetzer gefunden haben, der Milnes Sprache in seiner Neuschöpfung
funkeln lässt.
Milnes Geschichten von Pu und seinen Freunden folgen einer kindlichen Logik, die sich
erwachsenen (Vor-)Lesern oft nicht unmittelbar erschließt. Bo Wiget und Lutz Rademacher
werden in ihrem literarisch-musikalischen Programm diese Logik durch Sprache und Musik
intuitiv erlebbar machen.
Die scheinbar holprigen Dichtungen des Bären, sein ‹Gesumm›, haben teilweise dadaistische
Qualitäten und dienen in diesem Programm als Inspiration für Kompositionen und
Improvisationen mit Gesang und wechselndem Instrumentarium.  
„Bo Wiget spielt Cello, komponiert und singt gerne dadaistische Lieder. Und er trägt einen
Namen, der genauso kurz ist wie der des Bären mit geringem Verstand, dessen Abenteuer
und Freund*innen ihn seit seiner Kindheit treu begleiten.“

„Lutz Rademacher hat Pu zwar erst als Erwachsener kennengelernt, ist ihm dafür um so
gründlicher verfallen. 
Er ist Dirigent mit Hang zu zeitgenössischer Musik. hat zwei Kinder und ist großer Fan von I-
Ah.“

THE ART OF SINGING

Abschlusskonzert der Teilnehmer des Meisterkurses „The Art of singing.“

Leitung: Kirsten Schötteldreier / international vocal coach.

Die Teilnehmer des Meisterkurses für Opern-, Oratorium- und Liedgesang bedanken sich für die Gastfreundschaft in Bad Saarow auf unterhaltsame Weise mit einem einzigartigem Konzert.

Beginn: 18:30 Uhr
Eintritt: 25,- €

Einlass ab 17:00 Uhr.

(Imbiss Angebot vor Ort)

KLAVIER-REZITAL
Matthias Kirschnereit

Die wunderschöne kleine Holz-Reithalle des Eibenhofs am Scharmützelsee wird zu einem Traditionsort der Brandenburgischen Sommerkonzerte: bereits zum dritten Mal führt eine Landpartie an diesen Sehnsuchtsort nahe Bad Saarow. Mit perfekter Akustik für ein Klavier-Rezital, mit wunderbarer Natur und prächtiger Kaffeetafel hat sich der Konzertort in die Herzen der Gäste gespielt. Mit Matthias Kirschnereit bringen wir ein deutsches „Schwergewicht“ der Pianistenriege zu den Brandenburgischen Sommerkonzerten. Aufgewachsen in Namibia, studierte der Pianist an der Musikhochschule Detmold, bevor er mit Preisen und Auszeichnungen bei zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben seine große Karriere als Solist startete. Heute ist er neben der regen Konzerttätigkeit im In- und Ausland auch ein gefragter Pädagoge und Klavierprofessor in Rostock. Daneben leitet er auch das renommierte „Gezeiten“-Festival in Ostfriesland.

Einlass: 13:00 Uhr

Beginn: 17:00 Uhr

Dauer 90 min zzgl. Pause

Tickets über https://www.ticketmaster.de/event/531281

FILM OHNE GRENZEN

Filmemacher aus aller Welt präsentieren ihre unterschiedlichen Beiträge in Bad Saarow, es finden Gesprächsrunden statt. Vor Ort werden namhafte Schauspieler und Filmschaffende erwartet.

Nun zum 12. Mal in Bad Saarow!

Vorführungen in der Kulturscheune auf dem Eibenhof und im Cinema by Velotel.

News und Tickets unter www.filmohnegrenzen.de

bottom of page